bash beim User starten

Lege ich einen neuen User wie folgt auf meinem Raspi an

sudo useradd -m lordvador -G sudo

 

dann wird standardmäßig nicht die bash verwendet. Dazu /etc/passwd öffnen:

sudo nano /etc/passwd

 

und folgendes am Ende des neuen Nutzers eintragen: /bin/bash

Beispiel an Hand der pi-User

pi:x:1000:1000:,,,:/home/pi:/bin/bash

 

Danach öffnet sich das Terminal direkt mit der bash.

Alternativ folgenden Befehl verwenden:

adduser –gecos „Lord Vador“ lordvador

 

sudo cd

[bash]sudo cd /woauchimmerhin[/bash]

 

hat mich zur Verzweiflung gebracht. Und dabei ist das so einfach! cd ist ein bash-builtin

[bash]chdir()[/bash]

 

und kann somit nicht mit sudo aufgerufen werden. Abhilfe schafft

[bash]sudo su[/bash]

 

und dann

[bash]cd /woauchimmerhin[/bash]